Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 50 Feuerwehr leisten ca. 4.700 Einsätze im Jahr - mehr

  • Ohne Ausbildung kein Einsatzerfolg - mehr

  • Teamgeist durch verschiedene Leistungsprüfungen - mehr

  • Unsere Stützpunkte im Einsatzdienst - mehr

  • Unsere Feuerwehrjugend - Die Zukunft von morgen - mehr

Aktuelle Einsätze in gm

FF St. Agatha - Branddienstleistungsprüfung absolviert

4 Gruppen, 33 Abzeichen Branddienstleistungsprüfung Bronze bei FF St.

Agatha

 

Zusätzlich zur Fertigstellung des Zu- und Umbaus der Feuerwehrhauses und der Durchführung der 140-Jahrfeier der FF St. Agatha konnte nach intensiver Vorbereitung die Leistungsprüfung Branddienst in der Stufe 1 Bronze mit 4 Gruppen abgelegt werden.

Bei dieser Leistungsprüfung, welche erst seit 2018 in OÖ eingeführt ist, wird mit dem Löschfahrzeug der eigenen Feuerwehr im eigenen Pflichtbereich mit je 9 Mann angetreten. Je nach Ausrüstungsstand stehen drei Szenarien zur Auswahl zur Verfügung, von denen eines der Gruppenkommandant verdeckt ziehen musste. Dieses Szenario ist dann innerhalb einer Sollzeit durch die Gruppe möglichst fehlerfrei abzuarbeiten. Bei den 3 Brandszenarien handelt es sich um einen Heckenbrand, welcher mit 2 C-Strahlrohren bekämpft wird, einen Holzstapelbrand, welcher mit einem B-Rohr bekämpft wird und einen Flüssigkeitsbrand, welche mit einem Schaumrohr bekämpft wird. Bevor die Löschangriffe durchgeführt wurden, mussten sich alle Teilnehmer noch der Gerätekunde unterziehen. Hierbei müssen alle Geräte, welche im Feuerwehrfahrzeug mitgeführt werden, bei geschlossenen Türen und Rollläden bis auf eine Abweichung von einer Handbreite am Fahrzeug punktgenau gezeigt werden.

Als Wasserentnahmestelle diente ein provisorischer Falttank, wo das Löschwasser mittels Tragkraftspritze und Saugleitung entnommen wurde.

Die Brandstellen sind mit Lagebildern gekennzeichnet, auf denen man das tatsächliche Schadensaumass erkennen kann und dieses auch beschrieben ist.

Die Aufgaben des Gruppenkommandanten und des Melders waren, wie im richtigen Einsatz auch, die Erkundung der Lage, Geben von Befehlen und Absetzen einer Lagemeldung durchzuführen. Die restlichen Löschgruppenmitglieder mussten je nach Einteilung die richtigen Tätigkeitenausführen. Nach jeder „erfolgreicher Brandbekämpfung“ wurden die vier Gruppen der Leistungsprüfung durch das Bewerterteam beurteilt.

Da der Kommandant der Feuerwehr St. Agatha, ABI Markus Kogler, im Bezirk Gmunden Hauptbewerter für diese Leistungsprüfung ist und in der eigenen Feuerwehr diese Funktion nach der Richtlinie nicht durchführen durfte, fungierte als Hauptbewerter HAW Werner Kronlachner und als weitere Bewerter OAW Werner Rotter (beide Bezirk Vöcklabruck), OAW Josef Sams und OBI Philip Schmoigl (beide Bezirk Gmunden) gemeinsam als Bewerterteam.

Nach der Abnahme der Leistungsprüfung, bei der Übergabe der Leistungsabzeichen an die 4 Gruppen, stellten sich Bezirkskommandant OBR Stefan Schiendorfer, Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Peter Limbacher, BGM Peter Ellmer und Feuerwehrreferent Ing. Hansjörg Schenner als Gratulanten ein. In den Grußworten der Ehrengäste wurden die Leistungen der Kameraden der Feuerwehr St. Agatha gewürdigt, auch für die Tätigkeiten und Aktivitäten, welche das ganze Jahr bei der Feuerwehr St.

Agatha durchgeführt werden. „Es ist eine Freude, dass jetzt 33 Kameraden dieses Leistungsabzeichen durch euer Können und eure Kompetenz im Branddienst voller Stolz tragen dürfen. Somit ist wieder ein wichtiger Schritt in der Ausbildung, auf diese in der Feuerwehr St. Agatha besonders geachtet wird, gemacht und die Kameraden intensiv auf den Branddienst vorbereitet worden. Ein herzliches Dankeschön aber auch jenen Kameraden, welche bei der Ausbildung und Vorbereitung mitgeholfen haben und an das Bewerterteam für die Durchführung der Abnahme!“, so Kommandant ABI Markus Kogler, welcher den ausgezeichneten Ausbildungsstand der Feuerwehr St. Agatha hiermit nochmals unterstrich.

Freiw. Feuerwehr St. Agatha