Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 50 Feuerwehr leisten ca. 4.700 Einsätze im Jahr - mehr

  • Ohne Ausbildung kein Einsatzerfolg - mehr

  • Teamgeist durch verschiedene Leistungsprüfungen - mehr

  • Unsere Stützpunkte im Einsatzdienst - mehr

  • Unsere Feuerwehrjugend - Die Zukunft von morgen - mehr

Aktuelle Einsätze in gm

Großangelegte Atemschutzübung in der Katrinstraße / Bad Ischl

Mittwoch 09.10.2019, Am heutigen Übungsabend mussten von den Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl sowie von den Feuerwachen Ahorn, Perneck und Rettenbach mehrere Szenarien im Internat vom Studentenwerk abgearbeitet werden.

Bei einem Brand im Keller, welcher in Zusammenhang mit Chemikalien entstand, galten mehrere Arbeiter als vermisst. Neben der Personenrettung mussten die Atemschutztrupps auch noch den Brand bekämpfen und die betroffenen Chemikalien aus dem Gefahrenbereich bergen.

Ebenso galt es einen Zimmerbrand im siebten Stock des Gebäudes zu löschen. Auch dort wurden mehrere Personen vermisst welche von den eingesetzten Atemschutztrupps erfolgreich gerettet wurden. Großes Augenmerk wurde bei dieser Übungsannahme auf das Vorgehen der Trupps gelegt. Ein Brand in einem hohen Stockwerk gilt als große Herausforderung für die Einsatzkräfte.

Für die Besatzung der Drehleiter galt es mehrere Personen aus dem Turm zu retten. Hier wurde die korrekte und sichere Personenrettung aus großer Höhe beübt.

Insgesamt wurden durch sieben Atemschutztrupps der Einheiten, zwölf Personen erfolgreich gerettet.

„Ein Gebäude dieser Größenordnung ist für uns relativ selten. Wir möchten uns auf diesem Wege beim OÖ. Studentenwerk, Hr. Dir. Teufelberger sehr herzlich für die zur Verfügung Stellung bedanken.“, so die beiden Übungsleiter Andreas Eisl von der FF Pfandl und Franz Hochdaninger jun. von der Hauptfeuerwache.

Insgesamt standen 70 Mann der Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl sowie der Feuerwachen Ahorn, Perneck und Rettenbach im Übungseinsatz.

Freiw. Feuerwehr Bad Ischl