Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 50 Feuerwehr leisten ca. 4.700 Einsätze im Jahr - mehr

  • Ohne Ausbildung kein Einsatzerfolg - mehr

  • Teamgeist durch verschiedene Leistungsprüfungen - mehr

  • Unsere Stützpunkte im Einsatzdienst - mehr

  • Unsere Feuerwehrjugend - Die Zukunft von morgen - mehr

Aktuelle Einsätze in gm

St. Wolfgangs Feuerwehren sind erster Pflichtbereich im Abschnitt Bad Ischl mit bestandener Branddienst-Leistungsprüfung in allen Feuerwehren!

Nach intensiver Vorbereitung stellte sich die Freiwillige Feuerwehr Wirling der neuen Leistungsprüfung „Branddienst“ erster Stufe.

Ein vierköpfiges Bewerter Team aus dem Bezirkskommando Gmunden führte dabei die Qualitätskontrolle durch. Ziel der Leistungsprüfung ist die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der praktischen Tätigkeiten in der Löschgruppe, um ein geordnetes, sicheres und zielführendes Zusammenarbeiten beim Löscheinsatz zu gewährleisten.

„Ein Fokus wird dabei auf die Gerätekunde, die Lage-Erkundung und Befehlsgebung sowie auf ein sicheres praktisches Arbeiten bei einem Löschangriff gelegt“, so HAW Markus Kogler aus dem Bewerterteam.

Im Anschluss an den Löschangriff und nach Auswertung der Prüfungsergebnisse wurde die Schlussveranstaltung im Feuerwehrhaus Wirling durchgeführt. Hauptbewerter Markus Kogler konnte der Feuerwehr Wirling zum Bestehen der Leistungsprüfung gratulieren. Als Gratulant stellte sich vor Ort auch der Bürgermeister von St. Wolfgang Franz Eisl ein und dankte den stolzen Kameraden der FF Wirling für deren Engagement und ihren Zeit Einsatz für die Ausbildung zugunsten der Sicherheit aller!

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Peter Limbacher konnte zusätzlich die erfreuliche Nachricht übermitteln, dass die Marktgemeinde St. Wolfgang mit ihren drei Feuerwehren St. Wolfgang, Rußbach und Wirling der erste Pflichtbereich des Abschnittes Bad Ischl ist, in dem alle Feuerwehren die Branddienst-Leistungsprüfung erster Stufe erfolgreich meistern konnten.

Der Wirlinger Feuerwehrkommandant Andreas Limbacher, der die Löschgruppe bei der Prüfung selbst als Gruppenkommandant anführte, dankte seiner Mannschaft für die zahlreichen Übungseinheiten. Ebenfalls dankte er aber auch dem ehrenamtlichen Bewerterteam, welches fast wöchentlich ihre Freizeit aufopfert, um den einzelnen Feuerwehren Leistungsprüfungen abzunehmen.

Schließlich wurde der erfolgreiche Abschluss noch mit einem „Ripperlessen“ im Feuerwehrhaus Wirling gebührend gefeiert.