Oö. Landes-Feuerwehrverband
  • 50 Feuerwehr leisten ca. 4.700 Einsätze im Jahr - mehr

  • Ohne Ausbildung kein Einsatzerfolg - mehr

  • Teamgeist durch verschiedene Leistungsprüfungen - mehr

  • Unsere Stützpunkte im Einsatzdienst - mehr

  • Unsere Feuerwehrjugend - Die Zukunft von morgen - mehr

Aktuelle Einsätze in gm

Zwei Auffahrunfälle am heutigen Vormittag / St. Agatha

In den heutigen Vormittagsstunden wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr St. Agatha zu Aufräumarbeiten nach einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 166 im Bereich der Abfahrt Görb gerufen.

Aus unbekannter Ursache fuhr der Lenker des PKW auf einen vor sich abbiegenden PKW auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das vordere Fahrzeug einige Meter nach vor geschleudert und kam am Fahrbandrand zu stehen. Die Fahrzeuginsassen wurden bei diesem Unfall nicht verletzt, allerdings entstand bei beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden.

Die anwesenden Kräfte der FF St. Agatha übernahmen die Reinigung der Fahrbahn sowie das Binden von auslaufenden Betriebsmittel. Für die Dauer dieser Arbeiten war die B166 in diesem Bereich nur einspurig passierbar.

Durch die nassen Witterungsverhältnisse und den regen Verkehr wurde die Ölspur bis über die Görbbrücke verschleppt.

Nach Abschluss der verrichteten Tätigkeiten konnten die Kameraden wieder in die Zeugstätte einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Die Feuerwehr St. Agatha stand mit drei Fahrzeugen und neun Mann im Einsatz.

Gut eineinhalb Stunden später wurde die Feuerwehr St. Agatha erneut mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten B145“ zu einem weiteren Auffahrunfall alarmiert.

Bei der Auffahrt von der B166 auf die B145 im Ortsteil Stambach passierte aus noch ungeklärter Ursache ebenfalls ein Auffahrunfall. Die ausgerückten Kräfte der FF St. Agatha säuberten die Unfallstelle und banden auslaufende Betriebsflüssigkeiten. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden einem örtlichen Abschleppunternehmen übergeben.

Nach der Freigabe der Fahrbahn konnten die Kameraden wieder in die Zeugstätte einrücken.

Freiw. Feuerwehr St. Agatha