Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. BestĂ€tige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

EinsÀtze

LKW prallt in Roitham gegen Haus

Bezirk Gmunden zur Übersicht

ROITHAM. Mit dem Stichwort „Verkehrsunfall AufrĂ€umarbeiten – LKW gegen Hausmauer“ wurde die FF Roitham am 19-01-2024 um 16:23 Uhr durch die Landeswarnzentrale auf die B144 in die sogenannte Kirchenkurve alarmiert.

Vor Ort fand Einsatzleiter HBI Johannes Rudyk folgende Lage vor: Ein Dreiachs-LKW war bei winterlichen FahrbahnverhĂ€ltnissen in einer scharfen Linkskurve geradeaus gerutscht und beifahrerseitig frontal gegen ein Wohnhaus geprallt. Der LKW wurde dabei schwer beschĂ€digt, der Lenker konnte sein Fahrzeug jedoch wie durch ein Wunder unverletzt verlassen.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und den Unfall-LKW ab, stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle aus. Aufgrund der Lage des Unfallfahrzeuges und der engen PlatzverhĂ€ltnisse wurde ein LKW-Bergeunternehmen hinzugezogen. Gemeinsam konnte das Schwerfahrzeug zunĂ€chst seitlich vom GebĂ€ude weggezogen und anschließend zurĂŒck auf die Straße verbracht werden. TrĂŒmmerteile wurden beseitigt und das Unfallfahrzeug fĂŒr den Abtransport vorbereitet.

WÀhrend der Bergung musste die B144 vollstÀndig gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Hausmauer hielt dem Aufprall stand, sodass keine Sicherungsarbeiten am GebÀude notwendig waren.

WĂ€hrend des laufenden Einsatzes erreichte uns die Meldung ĂŒber einen verunfallten PKW im Bereich Traunfall. Eine Mannschaft wurde von der ersten Einsatzstelle abgezogen und konnte den PKW, welcher von der Fahrbahn gerutscht war und im Straßengraben festhing rasch mittels Seilwinde bergen.

Die FF Roitham stand mit KDO, LFA, TLF-B, KLFA-L und 23 Personen ca. 4 Stunden im Einsatz.

Bericht und Fotos: FF Roitham